Die Zeit mit der Corona Krise

Auch uns hat die Corona Krise hart getroffen! 

13. März    -    Das letzte Training fand am Freitag statt.

15. März    -    Der TSV Grün-Weiß Rostock als Ausrichter des vierten Wettkampfes der Landesliga hat diesen Kampftag abgesagt.

16. März    -    Die Sportstätten der Stadt wurden geschlossen. Damit wurde der Trainingsbetrieb untersagt.

16. März    -    Der Gewichtheber- und Kraftsportverband Mecklenburg - Vorpommern e.V. informierte die Vereine, dass der Sportbetrieb innerhalb des GKMV ausgesetzt wird.

31. März    -    In einer Pressemitteilung der Schweriner Volkszeitung wurde veröffentlicht, dass der Landessportbund Mecklenburg Vorpommern auf die Corona Pandemie reagiert und                        die Landes Jugendsportspiele dieses Jahr nicht stattfinden.
                       Dies ist für uns um so bedauerlicher, wollten wir doch nach 30 Jahren wieder einen offiziellen Wettkampf in Schwerin ausrichten. 

11. Mai       -    Die Landeshauptstadt Schwerin / Fachdienst Bildung und Sport informiert die Sportvereine, dass die städtischen Turn- und Sporthallen der Landeshauptstadt Schwerin                         auch für die nächsten viereinhalb Wochen, im Zeitraum 11.05.-10.06 2020, geschlossen bleiben.

Trotz alledem ist der Kontakt zwischen Trainerteam und Trainingsgruppe nie abgebrochen. Über unsere WhatsApp Gruppe werden alle informiert.

22. Mai       -    Die Landeshauptstadt Schwerin / Fachdienst Bildung und Sport informiert die Sportvereine, dass der Großteil der Turn- und Sporthallen der Landeshauptstadt                         Schwerin am Montag, den 25. Mai, unter Auflagen wieder geöffnet ist und den Sportstättennutzern wieder zur Verfügung steht

03. Juni      -    Nach einer fast 3-monatigen Zwangspause konnte endlich der Trainingsbetrieb unter Einhaltung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen wieder aufgenommen werden.


Odoo CMS – ein umfassendes Bild
Odoo CMS – ein umfassendes Bild

Unser "Masterteam"

Auch der Kontakt zu den einstigen Schweriner Hebern, die sich wieder wöchentlich zum gemeinsamen Training zusammengefunden haben, ist nicht abgebrochen. Sie hoffen sehnsüchtig auf die amtliche Freigabe des Kraftraumes
Odoo CMS – ein umfassendes Bild


TSV-NachwuchsheberInnen weiter im Aufwind - 3. Wettkampf Landesliga 29. Februar 2020

Am vergangenen Wochenende trafen sich 31 HeberInnen zu ihrem 3. Durchgang in der Landesliga M-V in Stralsund. Gehoben wurde im Jahn-Sportpark vor ca. 150 begeisterten Zuschauern. Am Start waren 9 Mannschaften aus 6 Vereinen. Die Mehrzahl der Aktiven hob in den Altersklassen Frauen, Männer und Masters. Sogar ehemalige Leistungssportler zeigten ihr Können. Einige HeberInnen schrammten knapp an aktuellen deutschen Altersklassenrekorden vorbei.

Die TSV-NachwuchsheberInnen stellten die mit Abstand jüngste Mannschaft, glänzten jedoch mit durchweg neuen persönlichen Bestleistungen. Punktbester Schweriner war Ismail Naderi. Den größten Leistungssprung schaffte jedoch Zoe Gyselle Bunge (11 Jahre). Sie steigerte ihre bisherige Bestleistung um beachtenswerte 14,3%. Von 24 möglichen Versuchen im Reißen und Stoßen gab es auf Schweriner Seite nur 3 Fehlversuche. Dies ist vor allem das Ergebnis der weiteren technischen Verbesserung in den Hebungen.

Die Einzelergebnisse des TSV-Nachwuchses:

Ismail Naderi, AK 16;             52kg im Reißen; 61kg im Stoßen; 113kg im olympischen Zweikampf

Zoe Gyselle Bunge, AK 12;             25kg; 30kg; 55kg

Adam Hafnaoui Hellal, AK 10;             11kg; 16kg; 27kg

John Lukas Marx, AK 10;                    14kg; 18kg; 32kg

Nach 3 von 4 Durchgängen ergibt sich somit folgender Zwischenstand:

1. TSV 1860 Stralsund I 1142,43 Punkte

2. TSG Grün-Weiß Rostock 1895 1101,92

3. HAV Herrnburger Athletenverein I 1086,11

4. MAC Malchower Athletenclub I 1065,23

5. MAC Malchower Athletenclub II   797,52

6. TSV 1860 Stralsund II   794,45

7. HAV Herrnburger Athletenverein II   695,26

8. TSV Schwerin I           574,23

9. TSV Schwerin II           301,35

10. Biendorfer SV           128,04